Blick aus dem Fenster

image

Heute stehen wir das erste Mal in unseren neuen “vier Wänden“: die Aussenwände des Kellers sind fertig, bis Freitag sollen auch die Innenwände und die Decke abgeschlossen sein. Für den Fall dass diese Planung nicht “weggeschwemmt“ wird vom Regen…

Bis jetzt ist allerdings alles noch im Zeitplan mit MAKE Bau rund um Baumeister Daniel Marksteiner, und die nächsten Termine stehen bereits: am 13. August die Keller-Abnahme, am 25. August die Auslieferung des Griffnerhauses. Wir hoffen auf trockenes Wetter!

Auch LU3 konnten wir heute fixieren. Next steps dafür: Fliesenspiegel und Entscheidung Pro/Contra Kaminofen.

Ausserdem im Fokus heute: erste konkrete Gedanken zur Geländegestaltung. Wider Erwarten haben wir wohl zuviel Material vom Aushub. 50 Vierachser-Fuhren Lehm liegen aktuell aufgeschüttet am Gelände, meint Baumeister Ing. David Harden. Das Auffüllen und Modellieren wird dann ab 18. August zeigen, wieviel wirklich übrig bleibt. Dabei wollen wir vorerst überall wo möglich natürlich abböschen und bepflanzen. Die wunderschönen und leider nicht ganz günstigen Steinschlichtungen (welche ausserdem erst genehmigt werden müssen, wir wir heute herausgefunden haben) müssen erstmal noch warten bis auch neben dem Gelände auch unser Budget wieder gefestigt hat 😉

Die grossen Fragen zum heutigen Zeitpunkt: finden Ing. Harden zusammen mit Schantl ITH noch eine kostenfreie oder zumindest kostengünstige Lösung für den Strommasten? Es hakt hier bei der Stromdurchführung unter der Strasse, wo scheint’s vom Versorger eine Leerverrohrung vergessen wurde. Und, mit ähnlicher Herausforderung: wieviel wird uns der Telekom-Anschluss kosten angesichts der unklaren Kabellegung?

Wieder hat Schantl ITH für uns alle Beteiligten um ihren Tisch versammelt, und mit konsequenter Protokollführung gehaltvolle und zugleich für alle Beteiligten nachvollziehbare Gespräche ermöglicht.

P.S. Das Aha-Erlebnis der letzten Woche: Bauabgabe und Kanalbenutzungsgebühr werden nicht von der Netto- sondern von der Brutto-Geschossfläche berechnet. Zur Wohnfläche hinzugezählt wurde bei uns ausserdem ein grosser Teil des Rohbau-Kellers, weil er Tageslicht-Fenster hat. Das macht für uns Mehrkosten von über 2000 Euro!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s