Lüften vs. Wohnraumlüftung

Pro-Contra Wohnraumlüftung

Am Beginn unserer Bauplanung stand ganz klar: Wohnraumlüftung wollen wir unbedingt. Überzeugt haben uns nicht nur die Vorteile wie regelmässiger Luftaustausch, weniger Aufwand durch täglich mehrfaches Lüften, höhere Energieeffizienz und weniger Staub, sondern auch Erfahrungsberichte, wie in diesem Forumsstrang direkt zu Griffner auf parents.at

Auf der Contra-Seite kristallisierte sich dann heraus (neben den Anschaffungskosten von ca. 10.000 EUR plus): Aufwand und Chemikalien für die Reinigung, Effektivität wenn gelüftet wird, und letztendlich dann der Besuch im Musterhaus (im stillen Schlafzimmer hörten wir sehr wohl ein Surren, welches nicht unbedingt unser Einschlafen begleiten soll) und die Aussage des dortigen Griffner-Beraters:

“bringt vor allem dann etwas, wenn Sie häufig auf Geschäftsreisen o.ä. sind und das Haus über mehrere Wochen nicht belüftet würde”

Dies trifft nun definitiv nicht auf uns zu, schliesslich bauen wir unser Haus um drin zu wohnen 😉 Nein, tatsächlich war es einfach so, dass wir diese Nachteile sehr gerne in Kauf genommen hätten, wenn nicht der Preis zu hoch zu Buche schlagen würde und darum der Nutzen für uns ganz  klar und eindeutig vorhanden sein müsste. Auf der Website von Griffner wird die Bauweise der Griffnerhäuser bereits als Garant für ein “gesundes und behagliches Raumklima” angegeben.

“Atmungsaktive Baustoffe wie Holz, Kork und Holzfaser sorgen bei unseren Häusern für ein gesundes Raumklima. Holz wirkt wie eine natürliche Klimaanlage: es nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie nach und nach wieder ab. So bleibt die relative Luftfeuchtigkeit immer im angenehmen Bereich. Unterstützend wirkt das umweltfreundliche Dämmmaterial Holzfaser. Dieses verfügt über eine exzellente Dämmeigenschaft im Winter und Sommer, ist besonders diffusionsoffen, wirkt ebenfalls klimaregulierend”

Auch Mag. Lienhart betont, dass Griffner keine Dampfsperre, sondern eine Dampfbremse integriert, und man hier nicht im “Plastiksackerl” wohnt. Und Schantl ITH sah hier ganz klar ein grosses Einsparungspotenzial hinsichtlich unseres Gesamtbudgets. In erster Linie aus Kostengründen haben wir uns dann auch dagegen entschieden, legitimiert durch unser Vertrauen in die Bausubstanz von Griffnerhaus.

Energiebilanz

Den Niedrigenergiehaus-Standard erreichen wir ohne Wohnraumlüftung nicht. Unser Energieausweis liegt im Durchschnitt der einzelnen Werte bei B. Das hat uns zuerst überrascht, weil wir Griffnerhaus automatisch mit Niedrigenergiehaus verbunden haben. Beim sorgfältigen Lesen auf der Website wird uns dies nun klarer:

Unsere innovativen Wandsysteme schaffen in Kombination mit den natürlichen Baustoffen ein unvergleichlich behagliches Raumklima und sorgen außerdem für eine hervorragende Energiebilanz. Jedes GRIFFNER-Haus ist ein Niedrigenergiehaus. Mit der passenden haustechnischen Installation kann es die geltenden Energieeinsparverordnungen problemlos unterschreiten.

Die Wohnraumlüftung hätte wohl unsere Energiebilanz noch deutlich verbessert. Doch natürlich müssen wir der besseren Energieeffizienz auch die hohen Anschaffungskosten gegenüberstellen, siehe z.B. hausbau-blog.org.

Erfahrungsbericht folgt

Nun ist der Entscheid längst gefallen. Doch so ganz lässt uns die Sache nicht los. Dieser Bericht soll darum die Basis sein für einen Fazit nach ein, zwei oder drei Jahren Wohnen im Haus. Werden wir unsere Entscheidung am Ende bereuen, wie viele andere Personen innerhalb der recherchierten Forumsdiskussionen? Oder lebt es sich ganz gut damit? Wir werden sehen.

2 Comments

  1. Hallo,

    erstmal herzlichen Dank für den sehr informativen und nett geschriebenen Blog.
    Wir sind gerade in der Endphase der Baufirmen-Auswahl… 😉 Griffner ist ganz vorne dabei…

    Wie schaut jetzt eure Meinung zum Thema Wohnraumbelüftung aus? Geht sie euch ab?
    Wie oft muss man lüften?

    Danke & liebe Grüße
    Gregor

    1. Lieber Gregor

      Wir sind zufrieden mit unserer Entscheidung, keine Wohnraumlüftung zu installieren, was Kosten vs. Nutzen anbelangt. Wir haben keinen Vergleich wie es wäre mit, doch die Kosten sind ja schon beträchtlich (warum wir uns dann auch dagegen entschieden haben) und das Klima im Haus ist auch so einfach toll. Dass ich hier kein zusätzliches technisches Feature habe, das ich warten muss etc., darüber bin ich auch nicht traurig.

      Ich bin grundsätzlich kein Mensch des geschlossenen Fensters, wir leben auch nicht mitten in der Stadt, wo wir froh sind, die Luft von draussen abzuhalten. Wir lüften täglich morgens oder abends, im Winter wie im Sommer, und ich mag es, nachts das Fenster gekippt zu haben, dem Regen zu lauschen, von Vögeln geweckt zu werden etc. Die Luftqualität im Haus ist top – trotz offener Küche und Treppe mittig im Haus. Das Holz atmet und die Holzdecken haben wohl einen gewaltigen Effekt was das Wohnraumklima angeht. Im Post https://hausbautagebuch.net/2016/01/20/heimkommen/ haben wir bereits einmal festgehalten was uns immer wieder auffällt: auch wenn wir länger nicht zuhause sind (also mehrere Tage oder sogar Wochen nicht gelüftet wurde) kann man immer “Aufatmen” beim Heimkommen. Finden wir einfach großartig.

      Bezüglich Temperaturen: im Artikel https://hausbautagebuch.net/2015/08/10/somme-sonne-und-die-temperaturen-in-unserem-holzhaus/ haben wir ein Update zum 2. und 3. Sommer im Haus gepostet. Vielleicht findest du hier bereits Antworten auf deine Frage? Es gibt bei uns (Nähe Graz, Sonnenlage am Hügel, viele Sonnenstunden und vergleichsweise hohe Temperaturen), in einem ganz heissen Sommer einzelne Tage im Jahr, an denen es auch im Haus für uns zu heiss wird (23-25°). Ansonsten können wir die Temperatur durch die Beschattung 1A regulieren und geniessen die angenehme Kühle im Haus.

      Und dann muss man diese Entscheidung wohl treffen aufgrund der eigenen Temperaturempfindlichkeit, nehme ich an, und Kosten und Nutzen entsprechend gegenrechnen: wieviele Tage im Jahr sind es, an denen es sehr heiss wird, wie sehr beeinträchtigt das das Wohlgefühl, wieviel ist es einem wert.

      Alles Gute euch auf jeden Fall bei eurer Entscheidung und eurem Hausbau!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s