Abschlussbericht Estrich

ebner-wiednerUnser Estrich kommt von Ebner-Wiedner und ist in unserem Hausbau eine Kurzgeschichte mit dramaturgischem Wendepunkt und Happy End: eine Ungereimtheit im Zeitplan, die unser Budget einmal mehr in Bedrängnis brachte, aber alles andere verlief reibungslos und zügig.

Kosten: Fairer Preis, dabei zum Schluss doch auch Mehrkosten, weil der Keller “zu ungenau gearbeitet war”. Ob das normal ist (weil innerhalb der Toleranz) und darum in der Offerte hätte mit veranschlagt werden müssen, oder doch ein Fehler seitens Keller-Baumeistern, haben wir nicht abschliessend klären können.

Ausführung, Termine und Zeitplan: Grundsätzlich war Ebner-Wiedner top in der Termineinhaltung. Nur: die Termine waren nicht korrekt angesetzt worden. Ein kompletter Estrich-Aufbau-Schritt fehlte: die Schüttung, bzw. der Höhenausgleich, der eine Woche Trocknungszeit benötigt. Unser Zeitplan war also fehlerhaft, aber er war auch offensichtlich nicht angeschaut worden, sonst hätte dieser Fehler frühzeitig korrigiert werden können. Last Minute mussten wir dann einen Beschleuniger für den Estrich dazu nehmen, um den Zeitplan halten zu können, und aus dem Zementestrich wurde ein schnelltrocknender Zementestrich. Alles hat letztendlich reibungslos geklappt – nur mehr gekostet…

Besonderes: Tatsächlich hatten wir hier keinen formalen Vertrag. Wer hätte gedacht, dass es trotzdem möglich ist, nicht nur Termine sondern auch Preise wie besprochen einzuhalten. Handschlagqualität gilt wohl vor allem bei denen, die es nicht gross ankündigen…

Noch ein Tipp für Häuslbauer: Bei Geschossdurchbrüchen muss vor dem Estrich eine Schalung angebracht werden, damit das Schüttgut aufgebracht werden kann und nicht selbständig das Geschoss wechselt 😉 Das ist wichtig, in der Planung bzw. Auftragsvergabe zu berücksichtigen. Bei uns hat dieser Punkt gefehlt. Gottseidank war unser Elektrik-Unternehmen EGIP gerade vor Ort, hatte einen Spezialisten dabei und konnte spontan einspringen. nicht fehlen

Fazit: gerne wieder. Und der übrig gebliebene Sand kommt in Frühjahr in unsere Sandkiste 🙂

Siehe auch Die Schüttung schüttelt unseren Zeitplan

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s