Nachtschicht

Vorgeschichte

Wir denken ja schon “des Längeren” (also konkret seit nur ca. 1-2 Monaten :D) an unserem Kellerausbau herum. Wie wir uns das vorstellen, was und wen wir dazu alles brauchen würden, wie lange das wohl dauert, wie viel das kosten wird, wie wir das organisieren könnten. Vor etwa 2 Wochen haben wir angefangen, konkrete Offerten einzuholen, Gespräche mit Professionisten zu führen und uns hin und her zu winden, ob wir das wirklich anpacken wollen oder nicht. Nun, da es endlich einigermassen entspannt ist und wir nichts mehr unbedingt tun müssen, sondern einfach den Frühling und Sommer geniessen könnten. Aber das wären wohl nicht wir, wenn wir nicht das letzte bisschen Reserveenergie zusammenkratzen würden und entscheiden: da geht noch was – let’s do it.

Heute, morgen, übermorgen – anstrengend ist es sowieso immer. Aber: wenn wir es heuer machen haben wir ein paar Jahre länger was davon.

Startschuss

Gestern starteten wir mit einer konkreten Zeitplanung, konnten überraschend kurzfristig Sanitär (in 2 Wochen) und Estrich (in 3 Wochen) fixieren und einen ratz-fatz Umsetzungszeitplan entwickeln.

2017-05-10 11_39_23-Projektplanung Kellerausbau.xlsx - Excel
Nichts geht über eine Excel-Tabelle 😉 Diesmal als Projektplan

Vom Elektriker wussten wir, dass er uns innerhalb von 2 Wochen “unterkriegen” kann. Wir rufen an und bekommen die Auskunft: “Wir kommen dann … MORGEN UM 9 UHR.” ……. AAAHHHHHHH!!!!!!

Nachtschicht

Also gut, heute Nacht Keller ausräumen. Tagsüber neben den 3 Kiddies läuft gar nix. Und man könnte ja auch meinen das wäre alles halb so schlimm. Doch in der Realität ist unser Keller quasi eine 90 m2 Wohnung, voll möbliert mit Regalen, Schränken, Tisch und Co, bis unter die Decke ein- und angeräumt. Sollte ja ursprünglich auch so in etwa 10 Jahre so bleiben! *loool*

Das war nun ein bisschen eine crazy Aktion, aber wenn Handwerker sagen sie kommen, dann sagen wir nicht nein. Und tatsächlich haben wir es geschafft – mit einem last minute Helfer, der uns ziemlich aus der Patsche gerissen hat 🙂

Tags drauf die 2. Nachtschicht. Noch den Lagerraum mit PAX-Schränken und Regalen ausgeräumt. Und jetzt wissen wir auch, warum man keinesfalls auf eine Sauna verzichten sollte beim Hausbau. Das ist quasi Dachboden 😉

Nun sind wir ready! Offen ist nur noch der Trockenbauer / Maler, von denen wir vier verschiedene Firmen angefragt und noch keine einzige Offerte vorliegen haben… Details folgen. Jetzt sind wir mal happy über den erfolgreichen Start 🙂

Gute Nacht!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s